News vom 10.5.2014

Hans-Hermann Pompe:

Mitten im Leben

Die Volkskirche, die Postmoderne und die Kunst der kreativen Mission


Hier liegt ein „Reiseführer besonderer Art“ (Philipp Elhaus) für die Evangelische Kirche vor, die sich mit dem Evangelium auf den Weg zu postmodernen Suchern und Skeptikern machen will. Eine gründliche Analyse unserer nachchristlichen Situation belegt, dass es ungewohnte und kreative Wege braucht, um das Evangelium zu kommunizieren. Das Buch analysiert die missionarischen Chancen der herkömmlichen Volkskirche, ohne ihre Schwächen zu ignorieren. Es liefert eine kompakte Missions- Agenda für die Regionen, Gemeinden und Engagierten der evangelische Kirche. Schlüsselrollen spielen Kreativität: Was macht Lust? und Qualität: Was ist gute Mission, was nicht? Umsetzbare Modelle und Ansätze in lokaler wie regionaler Perspektive verlocken zu Neuaufbrüchen.

„Von einem Buch, das mich zu einem kreativen Umgang mit dem Thema der Mission, ja mehr noch zu kreativer Mission einlädt, erhoffe ich dreierlei:
grundsätzliche Klärung, einfühlsame Ermutigung, praktische Orientierung. Alle drei Hoffnungen werden in diesem Buch erfüllt. Ich entnehme diesem Buch einfühlsame Ermutigung. Besonders ermutigend ist die Weise, in der mit den Veränderungen unserer Zeit umgegangen wird. Mit dem Fehlschluss, das Schmerzliche an diesen Veränderungen auf eigenes Versagen oder das Versagen der anderen zurückzuführen und sich in Schuldzuweisungen zu ergehen, wird gründlich aufgeräumt. Den Wandel zu verstehen, statt Versagen auszumachen, ist eine befreiende Sichtweise.“
(Aus dem Vorwort von Bischof i.R. Prof. Dr. Dr. Wolfgang Huber)

Hans-Hermann Pompe
Mitten im Leben
Die Volkskirche, die Postmoderne und die Kunst der kreativen Mission
€ 9,99
kartoniert / 13,5x20,0 cm
104 Seiten
ISBN 978-3-7615-6114-0
Neukirchener Aussaat
BEG-Praxis


dst@dst.tux4web.de info@dadadada.de